Was kostet ein Zahnimplantat? - Informationen zu Implantaten

Im folgenden sehen Sie einige Beispiele für Zahnimplantat-Auktionen bei der 2ten-ZahnarztMeinung. Informieren Sie sich über die Kosten und die mögliche Ersparnis bei Implantaten.

Sie können sich auch noch auf der Webseite www.implantate.com rund um Implantate und den dazugehörigen Zahnersatz informieren.

Alle Zahnimplantat-Auktionen anzeigen




Implantate: Möglichkeiten und Behandlung

Zahnimplantat 1

Wenn ein Zahn oder mehrere Zähne aus unterschiedlichen Gründen heraus verloren gehen, ist man darum bemüht, schnell für Ersatz zu sorgen. Gerade junge Menschen möchten sich aber keine mobilen Lösungen einsetzen lassen. Es geht schließlich darum, dass das Gebiss wieder so aussieht, als wäre nie etwas passiert.

Der Zahnarzt hat die Möglichkeit ein Implantat einzusetzen. Das Implantat wird fest im Kiefer verankert. Einen solchen Eingriff kann allerdings nur der Zahnarzt oder Chirurg vornehmen.

Welche Möglichkeiten gibt es Zahnimplantate zu setzen?

Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, ein Zahnimplantat einzusetzen. So gibt es die Möglichkeit, das Zahnimplantat direkt nach der Zahnextraktion einzusetzen. Während der Operation misst der Arzt gewisse Faktoren und entscheidet dann, ob das Zahnimplantat sofort oder erst später voll belastet werden kann. Darf es sofort belastet werden, wird das Zahnimplantat gleich komplett eingesetzt. Ist eine Vollbelastung aufgrund der sonstigen Stabilität des Kieferknochens nicht möglich, wird zunächst nur das Implantat mit einem Provisorium eingesetzt. Dies sorgt dafür, dass das Zahnimplantat nicht sofort belastet wird und zunächst mit dem Kiefer verwachsen kann. Später wird die Implantat-Krone aufgesetzt und die Zahnreihe sieht wieder vollständig aus.

Ebenso kann man das Zahnimplantat auch deutlich nach der Zahnextraktion einsetzen. Dabei ist es nur wichtig, dass die Grundsubstanz des Kieferknochens noch so stabil ist, dass sie das Implantat tragen kann.

Implantate die mehrere Zähne ersetzen

Zahnimplantat 2

Nach dem Einsatz eines einzelnen Implantates kann das Zahnimplantat auch mehrere Zähne ersetzen. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder wird die Brücke zwischen zwei bestehenden eigenen Zähnen eingesetzt. Dabei erfolgt die Verkronung in der Regel an den Eckpunkten und ein Zahnimplantat wird nur dann nötig, wenn es eine längere Spanne überbrücken soll. Bei der sogenannten freischwebenden Brücke muss ein Zahnimplantat den zweiten Eckpunkt zum bestehenden Zahn bilden. Auch hier werden unter Umständen und je nach Länge der Brücke Stützpunkte nötig.



In der Behandlung

Bei all diesen Möglichkeiten entscheidet der Zahnarzt erst während des Eingriffs, inwieweit das Zahnimplantat belastet werden darf oder nicht. Entweder ist die Grundsubstanz tragfähig und der Zahn oder die Brücke kann direkt voll zum Kauen eingesetzt werden oder es muss zunächst eine Verstärkung stattfinden. Dann müssen die Stifte/Zahnimplantate erst mit dem Kiefer verwachsen und dürfen erst dann voll belastet werden.

Der Vorteil solcher Implantatlösungen besteht darin, dass man wieder ganz normal kauen kann und dass die Optik der der natürlichen Zähne voll angeglichen werden kann. Auch Reinigung und Haltbarkeitsdauer sind deutlich länger als bei mobilen Lösungen. Gerade für junge Menschen bleibt die Lebensqualität erhalten, da sie sich um den festen Sitz der Zähne keine Gedanken machen müssen.