Zahnkronen: Wieviel Geld können Sie sparen? Allgemeine Informationen zur Zahnkrone

Im folgenden sehen Sie einige Beispiele für Zahnkronen-Auktionen bei der 2ten-ZahnarztMeinung. Informieren Sie sich über die Kosten und die mögliche Ersparnis bei Zahnkronen.

Weitere Informationen zu Zahnkronen und den Behandlungsmöglichkeiten finden Sie hier auf dieser Seite.

Alle Zahnkronen-Auktionen anzeigen


Zahnkrone: Möglichkeiten und Behandlung

Zahnkrone

Wenn bei einem Zahn bereits eigene Substanz fehlt, wie es nach häufig erneuerten Zahnfüllungen über mehrere Jahre hinweg der Fall ist, kann der Zahnarzt mit einer künstlichen Überkronung einen Teil des Zahnes erhalten und optisch einen natürlichen Zahnersatz schaffen. Eine solche Zahnkrone wird maßgerecht auf den Patienten zugeschnitten und im Dentallabor hergestellt.

Vom Provisorium zur Zahnkrone - Diagnose und Behandlungsverlauf

Wer an einem Zahn häufig gegen Karies behandelt wurde und mehrere Füllungen erhalten hat, dem wird der Zahnarzt früher oder später das Einsetzen einer Zahnkrone empfehlen, da die noch bestehende Zahnsubstanz keine neue Füllung mehr tragen kann. Auch bei einem abgebrochenen Stück Zahn ist eine Zahnersatzbehandlung mittels einer Krone angezeigt. Eine Röntgenaufnahme gibt genauen Aufschluss über die Beschaffenheit der Wurzeln, außerdem wird sichergestellt, dass keine Entzündung im Kieferbereich oder Zahnfleisch vorliegt. In manchen Fällen ist als vorbereitende Maßnahme eine Wurzelkanalbehandlung unter örtlicher Betäubung notwendig, um geschädigtes Gewebe gründlich zu entfernen. Anschließend wird der Zahn, auf den die künstliche Krone gesetzt wird, mittels Schleifen so umgeformt, dass nur noch ein kegelförmiger Teil übrigbleibt, an den die Zahnkrone später angepasst wird. Dieser Kegel wird mit Rillen und Abstufungen versehen, um der künstlichen Krone optimalen Halt zu verschaffen.

ZahnkroneIm Anschluss wird ein Abdruck des Ober- oder Unterkiefers genommen, anhand dessen der Zahntechniker im Labor die Zahnkrone exakt nach den individuellen Maßen anfertigt. Bis die fertige Krone geliefert wird, stattet der Zahnarzt den Patienten mit einer provisorischen Krone aus - auf diese Weise ist eine vollständige Funktionsfähigkeit des Gebisses gewährleistet.
Diese Provisorien bestehen meist aus Acryl bzw. Kunststoff. Ist die fertige Zahnkrone aus dem Dentallabor eingetroffen, nimmt der Zahnarzt das Provisorium wieder herunter und befestigt die neue Krone sorgfältig. Danach lässt er den Patienten zubeißen, um zu testen, ob noch etwas abgeschliffen werden muss, damit der Biss genau stimmt und kein Fremdgefühl mit dem künstlichen Zahn besteht.

Materialien von Zahnkronen und mögliche Unverträglichkeiten

Bestehen Allergien gegen die verwendeten Materialien, sollten der Einsatz einer Zahnkrone vermieden und alternative Behandlungsmethoden erwogen werden. Oft genügt es schon, metallfreie Materialien zu verwenden, wie es bei Kunststoff- oder Keramikkronen der Fall ist.

Es gibt auch Verblendkronen aus Metall, die im sichtbaren Bereich mit Keramik oder Kunststoff überzogen sind und dadurch sehr natürlich wirken. Vollkeramikkronen sind kaum mehr vom natürlichen Zahn zu unterscheiden und werden aus ästhetischen Gründen häufig im vorderen Zahnbereich eingesetzt. Zahnkronen aus Gold oder Platin werden häufig empfohlen, da sie sehr langlebig und kaum störanfällig sind.