2te-ZahnarztMeinung Logo
Mo ‚Äď Do 9:00 ‚Äď 17:00 Uhr, Fr 9:00 ‚Äď 12:00 Uhr

So finden Sie den richtigen Zahnarzt

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Zahnazt? Wir helfen Ihnen dabei, den Richtigen zu finden und zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten. Denn es gibt große Unterschiede in der Zahnärzteschaft. Soll es eher der Familienzahnarzt in einer Einzelpraxis sein? Oder lieber eine Gemeinschaftspraxis mit vielen spezialisierten Zahnärzten? Lieber ein männlicher Zahnarzt oder eine weibliche Zahnärztin. Darf der Zahnarzt schon ein bisschen älter sein, oder soll es ein junger Zahnarzt sein?

Zahnarzt finden - hierauf sollten Patienten achten
Inhaltsverzeichnis

1.

Welcher Zahnarzt passt zu mir?

1.1.

Der Generalist oder der Spezialist?

F√ľr die allgemeine zahnmedizinische Versorgung sind Sie bei einem Generalisten, also ‚Äúnormalen Zahnarzt‚ÄĚ gut aufgehoben, bei dem Sie Vorsorge- und allgemeine Zahnbehandlungen bekommen. Sollte es dann spezieller werden, werden Sie von diesem Zahnarzt zu einem ihm bekannten Spezialisten, also Implantologen, Parodontologen oder Endodontologen √ľberwiesen. Je nach Behandlungsaufwand werden sie also hin- und herwechseln.

1.2.

Jung oder alt?

√úber diese Frage haben Sie wahrscheinlich √ľberhaupt noch nicht nachgedacht, aber uns wird diese Frage h√§ufig bei der Zahnarztauswahl nach einem Preisvergleich gestellt. ‚ÄúWie alt ist der Zahnarzt?‚ÄĚ Diese Frage ist deswegen relevant, weil die meisten Patienten ‚Äúden Zahnarzt f√ľrs ganze Leben‚ÄĚ suchen und dann sollte dieser beim Erstkontakt nicht schon √ľber 60 Jahre alt sein, wenn man selbst noch viel j√ľnger ist. Das ist anders, wenn es um einen Spezialisten der Implantologie, Parodontologie oder Endodontologie geht. Diese Berufsgruppe darf dann gerne etwas √§lter sein, weil man diese ja nur ab und zu braucht. 

1.3.

Männlicher Zahnarzt oder weibliche Zahnärztin?

Männlicher Zahnarzt und weibliche Zahnärztin
Möchten Sie lieber von einem Zahnarzt oder einer Zahnärztin behandelt werden?

Grunds√§tzlich macht das f√ľr die zahn√§rztliche Behandlung keinen Unterschied, aber da wir alle unterschiedlich sind, bevorzugen wir doch manchmal einen m√§nnlichen Zahnarzt oder eine weibliche Zahn√§rztin. Das h√§ngt dann wohl eher von der Herangehensweise, der Sprache oder dem Umgang ab. Aber diese weichen Faktoren sollten nicht untersch√§tzt werden. 

1.4.

Einzelzahnarzt oder Gemeinschaftspraxis?

M√∂chten Sie lieber immer vom gleichen Zahnarzt behandelt werden und zu diesem ein pers√∂nliches Vertrauensverh√§ltnis aufbauen? Oder legen Sie mehr Wert auf die Vorz√ľge von gr√∂√üeren Zahnarztpraxen mit mehreren Behandlern? F√ľr beide Wege gibt es gute Gr√ľnde. Auf der einen Seite hat es etwas, wenn man immer vom gleichen Zahnarzt behandelt wird, der die komplette Krankheitsgeschichte kennt. Heutzutage kommt dies allerdings nur noch selten vor, da die Menschen immer mobiler werden (mussten) und so ein lebenslanges Behandlungsverh√§ltnis eine Seltenheit geworden ist. Aber, keine Sorge, auch neue Zahn√§rzte sind nach der ersten Untersuchung sehr gut in der Lage, die zahnmedizinische Versorgung reibungslos fortzuf√ľhren. 

Auf der anderen Seite k√∂nnen Sie sich auch f√ľr eine Zahnarztpraxis mit mehreren Zahn√§rzten entscheiden. Der Vorteil ist, dass Sie normalerweise ein gr√∂√üeres Serviceangebot aus einer Hand bekommen, nicht zu anderen Spezialisten √ľberwiesen werden und wahrscheinlich von patientenfreundlicheren √Ėffnungszeiten profitieren. 

1.5.

Die Zahnarztfabrik

In Gro√üst√§dten finden Sie mittlerweile sehr gro√üe Zahnarztpraxen mit 10 oder 20 angestellten Zahn√§rzten und √ľber 100 Mitarbeitern pro Standort. Dagegen ist grunds√§tzlich nichts zu sagen, denn dort wurden die Prozesse rund um die zahn√§rztliche Behandlung standardisiert und so unter anderem auch die Kosten reduziert, was h√§ufig dem Patienten zu Gute kommt. 

Sie sollten sich dann aber bewusst machen, dass Sie normalerweise immer von einem anderen Zahnarzt behandelt werden, worunter ein vertrauensvolles Zahnarzt-Patienten-Verh√§ltnis leiden kann. Sie m√ľssen dann die unterschiedlichen Sichtweisen und Behandlungsvorschl√§ge der angestellten Zahn√§rzte selbst einordnen und damit umgehen. 

Also, grunds√§tzlich nicht schlecht, aber wenn dort zu viel Wechsel ist, weil junge Zahn√§rzte kommen und gehen und nicht pers√∂nlich die langfristige Verantwortung f√ľr deren Behandlungen √ľbernehmen m√ľssen, dann ist so eine Entscheidung √ľberlegenswert. 

Auf der anderen Seite profitieren Sie nat√ľrlich von fantastischen √Ėffnungszeiten, h√§ufig von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen. Diese Zahnarztfabriken sind auch nie geschlossen, weil der ‚Äúeine‚ÄĚ Zahnarzt im Urlaub ist. Und wirklich alle Leistungen werden durch die Vielzahl an Spezialisten im Hause erbracht. Da bekommen sie die Kinderzahnheilkunde genauso wie die Implantologie oder die Kieferorthop√§die. Das ist wirklich ein Vorteil, wenn alles rund l√§uft. Und ausgestattet sind diese gro√üen Zahnarztpraxen auch vom Feinsten, mit top ausgestatteten Operationss√§len, den neuesten Apparaten und jedem Schnickschnack, den es gibt. 

Da ist es f√ľr die Einzelpraxis schon sehr schwierig, auf diesem technischen Niveau mitzuhalten (weil die Auslastung fehlt).

2.

Die Zahnarztsuche - mit den richtigen Tipps zum Erfolg

Zahnarztsuche in Deutschland - so finden Patienten einen neuen Zahnarzt
Zahnarztsuche in Deutschland - so finden Patienten einen neuen Zahnarzt

Eine Umfrage der Kassenzahn√§rztlichen Vereinigung Deutschland unter 19.005 Versicherten zeigt, welche Quellen die Patienten haupts√§chlich f√ľr ihre Zahnarztsuche nutzen.

So suchen Patienten in Deutschland nach neuen Zahnärzten:

  • 46 % greifen auf eine Empfehlung aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis zur√ľck
  • 18 % nutzen eine Suchmaschine (z. B. Google oder Bing)
  • 4 % gehen √ľber ein Bewertungsportal f√ľr Zahn√§rzte
  • 3 % fragen bei ihrer Krankenkasse nach einer Zahnarztempfehlung

Diese Abfrage zeigt sehr deutlich, dass sich die meisten Menschen noch auf eine Zahnarztempfehlungen aus ihrem n√§heren Umkreis verlassen. Aber das hat sich in den letzten Jahren stark zu Gunsten des Internets mit Suchmaschinen und Bewertungsportalen verlagert, die zusammen schon f√ľr 22 % der Empfehlungen verantwortlich sind. 

2.1.

Der Klassiker: Empfehlungen aus dem Familien - und Freundeskreis

Die Empfehlung aus dem engsten Umfeld ist sicherlich ein guter Weg, um einen neuen Zahnarzt zu finden, denn diese Wahl basiert auf der Erfahrung einer vertrauensw√ľrdigen Person. 

Doch die Frage ist, ob dieser Zahnarzt auch zu mir und zu meinen W√ľnschen passt. Denn was f√ľr den einen ein Match ist, muss noch lange nicht zum anderen passen. Haben Sie gerade eine Implantatbehandlung vor sich, dann hilft die Empfehlung eines Zahnarztes ohne Erfahrung in diesem Feld nicht weiter. Oder suchen Sie gerade einen Zahnarzt f√ľr die ganze Familie? Dann sollte der neue Zahnarzt auch gut mit Kindern umgehen k√∂nnen. Sind Sie schon etwas √§lter, w√§re es gut, wenn der zuk√ľnftige Zahnarzt schon mal etwas von Seniorenzahnmedizin geh√∂rt hat. 

Daher kann man sagen, dass diese Empfehlungen zwar wohl gemeint sind, aber selten passen. 

Zahnarztempfehlung aus dem Freundes- und Bekanntenkreis
Zahnarztempfehlung aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Doch welcher Zahnarzt ist der Richtige?
2.2.

Zahnarztbewertungsportale im Internet

Diese Bewertungsportale f√ľr Zahn√§rzte erscheinen bei jeder Googlesuche immer ganz oben. H√§ufigste Suchtreffer sind "Jameda" oder "Sanego". Hier kann man Zahn√§rzte in seinem regionalen Umkreis nach zahnmedizinischen Schwerpunkten oder weiteren Auswahlkriterien mit vielen Bewertungen suchen. 

Eigentlich klasse, aber nur wenn man nicht wei√ü, dass all diese Bewertungsportale nicht unabh√§ngig sind. Zahn√§rzte k√∂nnen dort Premiummitgliedschaften kaufen, wodurch sie bei Suchanfragen auf diesen Seiten immer oben gelistet werden (so verdienen die Zahnarztbewertungsportale ihr Geld). Der Patient nimmt dann f√§lschlicherweise an, dass diese Zahn√§rzte besonders gut sind, aber dem ist nicht so. Diese Zahn√§rzte bezahlen einfach nur am meisten Geld, um oben gelistet zu werden. Weil die Portalbetreiber ein finanzielles Interesse an diesen Premiummitgliedschaften haben, haben diese Zahn√§rzte es auch leichter, sich gegen schlechte Bewertungen zu wehren, damit diese wieder gel√∂scht werden. 

Übrigens kann man dort auch Zahnärzte bewerten, die man noch nie gesehen oder deren Zahnarztpraxis man nie betreten hat. Probieren Sie es ruhig aus. Es funktioniert problemlos. Dieser Weg ist also nicht zu empfehlen.

2.3.

Nicht von der Google Suche täuschen lassen

Wenn Sie bei Google nach Zahn√§rzten suchen, werden Ihnen auf der rechten Seite auch Businessprofile von Zahn√§rzten mit Bewertungssternen angezeigt. Im Vergleich zu den Bewertungsportalen kann man diese Listings nicht kaufen. Das ist schon mal gut. 

Wenn Sie dort Zahn√§rzte mit nur wenigen Bewertungen oder schlechten Bewertungssternen finden, sagen diese √ľberraschenderweise aber nichts √ľber deren tats√§chliche zahn√§rztliche Qualit√§t oder Leistung aus. Es zeigt nur, dass sich die Zahnarztpraxis nicht um ihre Internetpr√§senz k√ľmmert und ihre Patienten nicht aktiv auf Google-Rezensionen anspricht. Leider fallen dann schlechte Bewertungen - die jeder Zahnarzt hin und wieder bekommt - sehr viel st√§rker ins Gewicht. Das muss aber in Wirklichkeit kein schlechter Zahnarzt sein. Auf Google-Rezensionen k√∂nnen Sie sich bei Weitem mehr verlassen, als auf Bewertungen bei sogenannten ‚Äúunabh√§nigigen‚ÄĚ Zahnarztbewertungsportalen.

2.4.

Die Mischung machts

Wie so h√§ufig im Leben sollten Sie sich auf ihr eigenes Gef√ľhl verlassen. Sie k√∂nnen nat√ľrlich Freunde fragen, im Internet recherchieren oder sich die Praxisschilder der Zahn√§rzte an ihrem Wohn- oder Arbeitsort ansehen. Am Ende m√ľssen Sie den einen oder anderen Zahnarzt einfach mal ausprobieren. Und Sie m√ľssen dort ja nicht auf alle Ewigkeit bleiben. Wenn es nach dem ersten Kennenlerntermin nicht passt, dann bedanken Sie sich freundlich und gehen zum n√§chsten, der wirklich zu Ihnen passt. 

Wir h√∂ren h√§ufig von Patienten, die √ľber die 2te-Zahnarztmeinung einen neuen Zahnarzt gefunden haben, dass das nun ‚Äúihr‚ÄĚ Zahnarzt geworden ist. Es ist einfach eine Gef√ľhlssache. Der eine Zahnarzt wird gew√§hlt, weil er besonders kompetent ist, der andere, weil er einf√ľhlsam oder in der N√§he ist. Am Ende entscheiden Sie es selbst. Sie haben das Recht auf eine freie Zahnarztwahl. Nutzen Sie es auch.

3.

Sie haben den passenden Zahnarzt gefunden? Nun kommt der erste Termin.

3.1.

Wie ist der erste Kontakt?

Der erste Kontakt beginnt nicht erst beim Zahnarzt, sondern schon viel fr√ľher. Hat der Zahnarzt eine Homepage und wie informativ ist diese? Welche Bewertungen gibt es zu dieser Zahnarztpraxis im Internet? Dann, wenn Sie einen Termin vereinbaren, wie professionell ist die Dame am Empfang? Wie lange m√ľssen Sie auf den ersten Termin warten? Bekommen Sie vor dem ersten Termin noch eine Terminerinnerung per SMS? An all diesen Punkten k√∂nnen Sie schon sehr gut erkennen, wie kundenorientiert und professionell die Zahnarztpraxis ist. 

3.2.

Dann der Termin selbst.

Ist die Zahnarztpraxis ordentlich und sauber? Sie muss sicherlich nicht High-Tech sein, aber man soll sehen können, dass in die Zahnarztpraxis investiert wird. Die Zahnarztpraxis ist das Spiegelbild des Praxisinhabers. Wenn die Praxis also alt und heruntergekommen ist, können Sie gleich wieder umdrehen.

Werden Sie am Empfang freundlich begr√ľ√üt und wie lange m√ľssen Sie warten, bis Sie ins Behandlungszimmer gef√ľhrt werden? Hier sehen Sie den Unterschied von einer Bestellpraxis im Vergleich zu einer herk√∂mmlichen Zahnarztpraxis. Bei einer Bestellpraxis m√ľssen Sie nie l√§nger als 5 Minuten auf ihre Behandlung warten. Alles ist durchgetaktet. Also kommen Sie nie zu sp√§t zum Termin. Ach ja, wundern Sie sich also in so einer Bestellpraxis nicht, dass das Wartezimmer leer ist oder nur wenige andere Patienten dort sitzen. Das soll so sein. 

3.3.

Das Kennenlernen des Zahnarztes

Zahnarzt untersucht Patientin im Mund
Zahnarzt untersucht Patientin beim ersten Termin in der Zahnarztpraxis

Normalerweise nehmen Sie auf dem Behandlungsstuhl Platz und warten, bis der Zahnarzt ins Behandlungszimmer kommt. Nutzen Sie diese Zeit und schauen Sie sich das Behandlungszimmer in Ruhe an, denn dann sehen Sie, ob in dieser Zahnarztpraxis wirklich Wert auf Hygiene gelegt wird, oder es nur ein Lippenbekenntnis ist. Ist alles sauber und geputzt, oder finden Sie noch Materialreste oder Schmutzspuren aus vorherigen Behandlungen? 

Kleiner Tipp von uns: Achten Sie auf das Licht √ľber dem Behandlungsstuhl. Alle - und damit meinen wir ALLE - hochwertig arbeitenden Zahn√§rzte, legen gr√∂√üten Wert auf eine sehr gute Beleuchtung. Wenn Sie dort eine alte Funzel sehen und keine hochwertigen LED-Lichter, k√∂nnen Sie direkt wieder gehen. Das wird nichts, egal was Ihnen der Zahnarzt gleich erz√§hlt. 

Dann folgt nat√ľrlich die Untersuchung des Zahnarztes. Er wird Sie erst begr√ľ√üen und Ihnen dann in den Mund sehen (genannt Anamnese), um ihre Zahngesundheit zu beurteilen. Sie sehen, ob er sich hierf√ľr Zeit nimmt und wie gut er Ihnen die Ergebnisse seiner Untersuchung anschlie√üend erkl√§rt. Das ist ein sehr wichtiger Moment, weil sich hier schon zeigt, ob er Ihnen komplexe Zusammenh√§nge in verst√§ndlichen Worten erkl√§ren kann.

3.4.

Der Abschluss des ersten Termins

Nach Durchf√ľhrung der Untersuchung und Beratung wird der Zahnarzt mit Ihnen einen individuellen Therapieplan erarbeiten. Das geht von der Empfehlung einer regelm√§√üigen professionellen Zahnreinigung bis hin zur Zahnersatzplanung. Achten Sie darauf, ob Ihnen hier Kosten und Schritte gut erkl√§rt wurden. Wurden Sie zur Behandlung gedr√§ngt oder bleibt es ihre Entscheidung, wie es weitergeht. 

Häufige Fragen
Ja, Sie können den Zahnarzt einfach wechseln. In Deutschland gilt das Recht der Patienten auf eine freie Zahnarztwahl. Als gesetzlich Versicherter können Sie zu jedem Kassenzahnarzt in Deutschland gehen. Fragen Sie, ab der Zahnarzt eine Kassenzulassung hat, damit dieser die gesetzlichen Behandlungskosten direkt mit ihrer Krankenkasse abrechnen kann.
Theoretisch ja, praktisch sollten Sie es lieber nicht tun. Sie entscheiden nat√ľrlich, bei welchem Zahnarzt Sie sich behandleln lassen. Aber wenn der Zahnarzt mal mit einer Behandlung angefangen hat, ist es schwierig den Behandler zu wechseln. Denn ein neuer Zahnarzt wird nicht gerne bei einer angefangenen Behandlung weitermachen, wof√ľr er dann die komplette Garantie √ľbernehmen soll. Das gilt vor allem f√ľr Zahnersatzbehandlungen, die in Teilschritten erbracht werden. Da ist ein Zahnarztwechsel echt schwierig. Vor allem, da Sie f√ľr die bereits erbrachten Teilleistungen beim ersten Zahnarzt bezahlen m√ľssen. Trotzdem, wenn das Vertrauensverh√§ltnis zwischen Ihnen und dem Zahnazrt nicht mehr stimmt, sollten Sie wechseln.
Ganz einfach, Sie gehen einfach zu einem anderen Zahnarzt und legen dort die Versichertenkarte auf den Tisch. Diese wird in den Praxiscomputer eingelesen und Sie sind in der neuen Zahnarztpraxis ein Geben Sie dann einfach dem neuen Zahnarzt den Auftrag, alle Behandlungsdaten vom alten Zahnarzt anzufordern. Darum m√ľssen Sie sich nicht k√ľmmern. Das machen die Zahn√§rzte auf elektroniischem Weg untereinander. So hat der neue Zahnarzt auch gleich ihre letzten R√∂ntgenbilder.
Ja, Sie k√∂nnen Zahn√§rzte so oft wechseln, wie Sie wollen. Ob das Sinn macht, ist einen andere Frage. Aber es gibt kein Limit f√ľr Zahnarztbesuche.
Fragen Sie sich zuerst, von welchem Zahnarzt Sie behandelt werden wollen. Soll es ein allgemeiner Hauszahnarzt sein, oder lieber ein Spezialist? Ist Ihnen eine weibliche Zahn√§rztin lieber als ein m√§nnlicher Zahnarzt? Soll es ein Einzelzahnarzt, oder lieber eine gr√∂√üere Praxisgemeinschaft sein. Machen Sie sich hier√ľber Gedanken, bevor Sie sich auf die Zahnarztsuche machen. Denn dann werden Sie mit Hilfe des Internets oder mit Tipps aus dem Freundes- und Bekanntenkreis bestimmt f√ľndig.
Quellenangaben zum Artikel
  1. Wie finden Patienten einen neuen Zahnarzt, Umfrage KZBV URL öffnen (aufgerufen am 06.10.2023)
Portrait von Holger Lehmann
Der Autor
Holger Lehmann hat die 2te-ZahnarztMeinung im Jahre 2005 gegr√ľndet. Er befasst sich von morgens bis abends mit den Preisen der zahn√§rztlichen Versorgung. Seinen Erfahrungsschatz zieht er aus hunderttausenden von durchgef√ľhrten Auktionen aus ganz Deutschland. Durch das Auktionsportal erh√§lt er einen tiefen Einblick in die Geb√ľhrenkalkulation der Zahn√§rzte und schreibt hier f√ľr Patienten, damit diese die Zusammenh√§nge verstehen und nutzen k√∂nnen.
Weiterf√ľhrende Informationen
Zahnklinik in Polen um beim Zahnersatz Geld zu sparen

Lohnt sich die Fahrt nach Polen, um beim Zahnersatz Geld zu sparen? Wieviel kann man bei Implantatbehandlungen sparen? Hier√ľber sollten sich Patienten aus Deutschland Gedanken machen, bevor sie die Koffer packen.

Zahnklinik in Ungarn und Budapest

Zahnkliniken in Ungarn und Budapest bieten Möglichkeiten, um beim Zahnersatz viel Geld zu sparen. Ist das wirklich noch so? Ungarische Heil- und Kostenpläne wurde bei uns zur Auktion eingestellt. Hier ist das Ergebnis.

Reise ins Ausland f√ľr die Zahnbehandlung

W√ľrden Sie f√ľr eine Zahnbehandlung ins Ausland fahren? Viele Menschen tun das, weil ihnen der Zahnersatz in Deutschland zu teuer ist. Aber, ab wann lohnt sich der Trip ins Ausland und k√∂nnen Sie dort auch wirklich Geld sparen?