2te-ZahnarztMeinung Logo
Mo – Do 9:00 – 17:00 Uhr, Fr 9:00 – 12:00 Uhr
GOZ 3290: Kontrolle nach chirurgischem Eingriff

GOZ 3290: Kontrolle nach chirurgischem Eingriff

Bei der GOZ-Nummer 3290 handelt es sich um eine Position aus Abschnitt D Chirurgische Leistungen der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte). Es handelt sich um eine Kontrolluntersuchung nach einem chirurgischen Eingriff. Die Abrechnung erfolgt pro Kiefer oder Frontzahnbereich.

Zur Festsetzung einer Gebühr für die Kontrolluntersuchung nach GOZ 3290 sind drei Faktoren wichtig: der Punktwert (aktuell: 5,62 Cent), die Punktzahl und der Steigerungsfaktor. Für die Position GOZ 3290 beträgt die Punktzahl 55. Mit dem Steigerungsfaktor gibt der Behandler eine Einschätzung des Aufwands ab. Bei geringstem Aufwand und dem Faktor 1 kostet die Kontrolle 3,09 Euro. Bei einem durchschnittlichen Aufwand wird üblicherweise der Regelfaktor 2,3 für die Berechnung der Kosten verwendet.

Um Ihren Eigenanteil bei Zahnbehandlungen gering zu halten, hilft ein Kostenvergleich. Auf der Online-Plattform 2te-ZahnarztMeinung präsentieren Sie Ihren Heil- und Kostenplan mit GOZ 3290 und erhalten Gegenangebote von verschiedenen Praxen. Durch den Vergleich der Praxen, die auf Ihre Auktion antworten, finden Sie schnell einen geeigneten Behandler.

GOZ 3290 – Honorar für die Kontrolluntersuchung

Die Kontrolle nach GOZ 3290 kommt als Einzelleistung vor, kann aber auch zusammen mit weiteren Leistungen wie zum Beispiel der chirurgischen Nachbehandlung auftreten. Alle Gebührenpositionen einer Sitzung ergeben das zahnärztliche Honorar für die Behandlung mit GOZ 3290.

Die Gebühr für die Kontrolluntersuchung nach einem chirurgischen Eingriff errechnet sich aus: 55 x 0,0562421 Euro x Steigerungsfaktor. Durch Einsetzen der Faktoren 1 und 3,5 ergibt sich der Gebührenrahmen für Position GOZ 3290. Der Faktor 2,3 liefert den Regelhöchstsatz:

 

Faktor

1-facher GOZ-Satz

2,3-facher GOZ-Satz

3,5-facher GOZ-Satz

Kosten

3,09 €

7,11 €

10,83 €

 

Ihr Zahnarzt wählt den Steigerungsfaktor nach dem Aufwand, der bei der Durchführung der Leistung anfällt. Sobald die Kontrolle nach GOZ 3290 mit einem Mehraufwand verbunden ist, finden Faktoren ab 2,4 Anwendung. Die Ursache für den Aufwand wird schriftlich dokumentiert. Bei Behandlungen, die mit außergewöhnlichen Umständen für den Zahnarzt einhergehen, kann der Zahnarzt eine schriftliche Vereinbarung mit dem Patienten treffen, um den Höchstsatz der GOZ zu überschreiten.

Kontrolle nach chirurgischem Eingriff – Erläuterungen

Die GOZ 3290 ist eine Kontrolluntersuchung, die sich an eine chirurgische Leistung nach Abschnitt D anschlieĂźt. Der Zahnarzt kontrolliert die Wunde, die bei der Operation entstanden ist, auf den Heilungserfolg

Die Kontrolle findet dabei in einer separaten Sitzung nach der Operation statt. Bei der GOZ 3290 kann es sich um eine reine Sichtkontrolle handeln, bei der die Operationsgebiete angeschaut werden, ohne dass BehandlungsmaĂźnahmen folgen. Das Ziel der Leistung ist die Befunderhebung. 

In welchem Zustand die Wunde ist, entscheidet über das weitere Vorgehen. Die Position ist pro Sitzung nur einmal pro Kiefer oder pro Frontzahnbereich berechnungsfähig, auch wenn mehrere getrennte Operationsbereiche vorhanden sind.

Steigerungsfaktoren bei GOZ 3290

Bei einem Mehraufwand kommt es zu einer Gebührensatzerhöhung. Bei der Abrechnung der Leistung nach GOZ 3290 werden dann Faktoren ab 2,4 verwendet. Gründe für einen erhöhten Aufwand bzw. für eine Erschwernis oder eine Verzögerung des Ablaufs sind beispielsweise eine erschwerte Zugänglichkeit durch eine geringe Mundöffnung, unruhiges Verhalten bei Kindern sowie eine zeitintensive Besprechung der Wundheilung bzw. der weiteren Wundversorgung. Je nach Fall und Umständen können weitere Ursachen infrage kommen, die eine Faktorenerhöhung bei GOZ 3290 bedingen.

GOZ-Positionen neben GOZ 3290

Neben der Position GOZ 3290 können in derselben Sitzung weitere zahnärztliche Maßnahmen erfolgen wie zum Beispiel eine Entfernung von Zahnbelägen oder Wundrevisionen. Hier sehen Sie, welche GOZ-Nummern die Kontrolluntersuchung häufig begleiten:

  • GOZ 4050/4055 – Entfernung harter und weicher Zahnbeläge (einwurzeliger bzw. mehrwurzeliger Zahn)
  • GOZ 3300 – Nachbehandlung nach chirurgischem Eingriff (z. B. Tamponieren), als selbstständige Leistung, je Operationsgebiet
  • GOZ 3310 – Chirurgische Wundrevision (z. B. Glätten des Knochens, Auskratzen, Naht), je Operationsgebiet

BEMA-Position fĂĽr GOZ 3290

Für die Position GOZ 3290 findet sich keine ähnliche selbstständige Leistung im BEMA-Katalog

Die Wundkontrolle ist jedoch Bestandteil der chirurgischen Leistungen, die als Kassenleistungen im BEMA-Verzeichnis vorkommen.

GOZ-Nummern
WeiterfĂĽhrende Informationen
Sinnvolle Tipps, um beim Zahnersatz wirklich Geld zu sparen

Es ist garnicht so schwierig, um beim Zahnersatz viel Geld sparen. Wir sagen Ihnen, welche Wege wirklich zum Erfolg fĂĽhren und was Sie lieber nicht tun sollten. 5 Tipps aus dem Internet sind sinnlos und unser 4 eigenen Tipps sind...

Zahnarzt finden - hierauf sollten Patienten achten

Welcher Zahnarzt passt am besten zu Ihnen? Suchen Sie einen Familienzahnarzt oder eher einen Implantologen? Einen Zahnarzt oder eine Zahnärztin? Jung oder alt? Wir helfen Ihnen bei ihrer Zahnarztsuche und zeigen Ihnen, worauf Sie...

ZDF WISO fĂĽhrt Zahnauktion durch

Für einen WISO Beitrag hat das ZDF einen unserer Auktionszahnärzte besucht, um zu überprüfen, ob man bei Zahnersatz und Implantaten wirklich so viel Geld durch eine Zahnauktion sparen kann. Die WISO Reporterin führte einen...