2te-ZahnarztMeinung Logo
Mo ‚Äď Do 9:00 ‚Äď 17:00 Uhr, Fr 9:00 ‚Äď 12:00 Uhr
GOZ 0100: Intraorale Leitungsanästhesie

GOZ 0100: Intraorale Leitungsanästhesie

GOZ-Position 0100 Intraorale Leitungsan√§sthesie stammt aus Abschnitt A der Geb√ľhrenordnung f√ľr Zahn√§rzte (GOZ). Inhalt der Leistung ist die Lokalan√§sthesie an der Wurzel eines zu behandelnden Zahnes und die Bet√§ubung der betreffenden Nerven.

F√ľr die privatzahn√§rztliche Abrechnung von GOZ 0090 sind drei Werte relevant: Die Punktzahl 70, der Punktwert von 5,62 Cent und der vom Zahnarzt bestimmte Steigerungsfaktor. Der Einfachsatz f√ľr die intraorale Leitungsan√§sthesie betr√§gt 3,94‚ā¨. Ein durchschnittlicher Arbeitsaufwand wird zumeist mit einem Steigerungsfaktor von 2,3 berechnet, was eine Geb√ľhr von 9,05‚ā¨ zur Folge hat. 

Einen √ľberdurchschnittlich hohen Arbeitsaufwand kann der Zahnarzt mit einem Steigerungsfaktor von bis zu 3,5 berechnen. Die berechnungsf√§hige Geb√ľhr erh√∂ht sich dann auf maximal 13,78‚ā¨.

Zahn√§rztliches Honorar f√ľr GOZ 0100 Intraorale Leitungsan√§sthesie

F√ľr die Abrechnung von GOZ 0100 ist die Anzahl der zu an√§sthesierenden Nerven relevant. M√ľssen mehrere Nerven bet√§ubt werden, ist die Geb√ľhrennummer mehrfach berechnungsf√§hig. Gleiches gilt f√ľr den Fall einer wiederholten Anwendung, die w√§hrend einer lang andauernden Behandlung erforderlich werden kann. Um GOZ 0100 und GOZ 0090 ‚ÄěIntraorale Infiltrationsan√§sthesie‚Äú nebeneinander zu berechnen, empfiehlt sich eine Begr√ľndung.

In der Geb√ľhrenordnung sind 70 Punkte f√ľr GOZ 0100 festgesetzt. Die Formel f√ľr die Berechnung der Geb√ľhren lautet deshalb: 0,0562421 Euro x 70 x Steigerungsfaktor. Aus der folgenden Tabelle geht die Auswirkung der Steigerungsfaktoren auf die H√∂he der Kosten hervor. 

 

Faktor

1-facher Satz

2,3-facher Satz

3,5-facher Satz

Kosten

3,94 ‚ā¨

9,05 ‚ā¨

13,78 ‚ā¨

 

Das eingesetzte An√§sthesiemittel kann gesondert berechnet werden. Die Auswahl eines geeigneten Mittels obliegt dabei dem Zahnarzt. F√ľr die Kan√ľle und andere verwendete Einmalmaterialien gilt dies nicht. Nach dem Beschluss 22 des Beratungsforums erf√ľllt auch eine computergesteuerte An√§sthesie (WAND oder STA) den Leistungsinhalt nach GOZ 0100 und kann analog berechnet werden.

GOZ 0100 Intraorale Leitungsanästhesie Erläuterungen

Die intraorale Leitungsan√§sthesie wird zur Schmerzausschaltung eines gesamten Nervs eingesetzt und bietet eine gro√üe An√§sthesietiefe. Das An√§sthesiemittel wird hierf√ľr m√∂glichst nahe an den entsprechenden Nervenstamm gespritzt. Auf diese Weise ist nicht nur der Nerv selbst, sondern auch sein komplettes Versorgungsgebiet bet√§ubt. Im Bereich der Operation ist die Reizweiterleitung dadurch reduziert und der Schmerz nicht mehr zu sp√ľren.

Besonders gut eignet sie sich f√ľr die Anwendung im Unterkiefer. Gegebenenfalls reicht eine einmalige Injektion nicht aus, um die erforderliche Schmerzausschaltung zu erreichen. In diesem Fall kann nach 0100 GOZ mehrmals injiziert werden. Dies gilt auch f√ľr besonders lange Behandlungen, bei denen die Gefahr eines vorzeitigen Wirkungsverlusts besteht.

Steigerungsfaktoren von GOZ 0100

Unter bestimmten Voraussetzungen kann sich der Zeitaufwand f√ľr die intraorale Leitungsan√§sthesie vergr√∂√üern, was den Einsatz von Steigerungsfaktoren rechtfertigt. Dies gilt beispielsweise f√ľr den verz√∂gerten Wirkungseintritt der An√§sthesie an einem Patienten. Auch das Vorliegen einer Kreislaufproblematik rechtfertigt die Anwendung von Steigerungsfaktoren ab 2,3, da eine zeitintensive Betreuung geboten ist.

Findet die Operation in einem hyperh√§mischen Gebiet statt, erschwert dies die intraorale Leitungsan√§sthesie ebenfalls. Gleiches gilt f√ľr Behandlungen in entz√ľndetem Gewebe, wo mit einem verz√∂gerten Einsetzen der Wirkung gerechnet werden muss. Daraus ergibt sich ein √ľberdurchschnittlicher Arbeitsaufwand, der in Rechnung gestellt werden kann.

GOZ-Positionen neben GOZ 0100 Intraorale Leitungsanästhesie

Bei vielen Behandlungen ist GOZ 0100 nicht die einzige An√§sthesiema√ünahmen. Sehr h√§ufig tritt sie deshalb in Kombination mit anderen GOZ-Positionen auf. Dies gilt zum Beispiel f√ľr:

  • GOZ 0010: Eingehende Behandlung
  • GOZ 0080: Intraorale Oberfl√§chenan√§sthesie, je Kieferh√§lfte oder Frontzahnbereich
  • GOZ 0090: Intraorale Infiltrationsan√§sthesie

Auch die extraorale Leitungsanästhesie ist nicht in GOZ 0100 enthalten. Kommt sie zur Anwendung, ist sie gesondert berechnungsfähig.

BEMA-Position f√ľr GOZ 0100

Analog zu GOZ 0100 findet sich im BEMA-Katalog die Position 41-a (L1) Leitungsan√§sthesie, intraoral im Kapitel Konservierende und chirurgische Leistungen und R√∂ntgenleistungen. Eine Abrechnung dieser Position ist im kassen√§rztlichen Bereich dann zul√§ssig, wenn die Infiltrationsan√§sthesie nicht zur Bet√§ubung ausreicht. 

Als Beispiele werden hierf√ľr Behandlungen im Unterkiefer und Behandlungen bei entz√ľndlichen Prozessen im Oberkiefer genannt. 

In diesem Fall ist die Bewertungszahl 12 relevant.

GOZ-Nummern
Weiterf√ľhrende Informationen
Sinnvolle Tipps, um beim Zahnersatz wirklich Geld zu sparen

Es ist garnicht so schwierig, um beim Zahnersatz viel Geld sparen. Wir sagen Ihnen, welche Wege wirklich zum Erfolg f√ľhren und was Sie lieber nicht tun sollten. 5 Tipps aus dem Internet sind sinnlos und unser 4 eigenen Tipps sind...

Zahnarzt finden - hierauf sollten Patienten achten

Welcher Zahnarzt passt am besten zu Ihnen? Suchen Sie einen Familienzahnarzt oder eher einen Implantologen? Einen Zahnarzt oder eine Zahnärztin? Jung oder alt? Wir helfen Ihnen bei ihrer Zahnarztsuche und zeigen Ihnen, worauf Sie...

ZDF WISO f√ľhrt Zahnauktion durch

F√ľr einen WISO Beitrag hat das ZDF einen unserer Auktionszahn√§rzte besucht, um zu √ľberpr√ľfen, ob man bei Zahnersatz und Implantaten wirklich so viel Geld durch eine Zahnauktion sparen kann. Die WISO Reporterin f√ľhrte einen...