2te-ZahnarztMeinung Logo
Mo ÔÇô Do 9:00 ÔÇô 17:00 Uhr, Fr 9:00 ÔÇô 12:00 Uhr

Zahnersatz: Arten, Kosten und Zusch├╝sse im ├ťberblick

Wir widmen uns dem Thema Zahnersatz und pr├Ąsentieren die Vor- und Nachteile aller verf├╝gbarer Varianten. Unsere Tipps sollen Ihnen drei helfen, in Sachen Komfort, ├ästhetik und Kosten die bestm├Âgliche L├Âsung zu finden. Dazu geben wir Tipps rundum den Zuschuss der Krankenkassen.

Auf der Suche nach Zahnersatz gibt es verschiedene Optionen
Inhaltsverzeichnis

Kronen, Prothesen und Implantate - es gibt diverse M├Âglichkeiten, um f├╝r Zahnersatz zu sorgen. Wer mit der Herausforderung konfrontiert ist, einen fehlenden Zahn ersetzen zu lassen, fragt sich deshalb, welches die beste und kosteng├╝nstigste L├Âsung ist. Auf dieser Seite kl├Ąren wir ├╝ber die unterschiedlichen L├Âsungen auf und zeigen, wie vielf├Ąltig geeigneter Zahnersatz sein kann. Au├čerdem beleuchten wir mehrere Ans├Ątze, welche die Kosten f├╝r Zahnersatz deutlich senken.

1.

Es gibt viele Gr├╝nde f├╝r Zahnersatz

Wer ├╝ber Zahnprothesen und -ersatz nachdenkt, hat zumeist Menschen fortgeschrittenen Alters im Kopf. Doch Zahnprothesen sind f├╝r Menschen jeden Alters relevant. Krankheiten wie Karies und Parodontitis k├Ânnen f├╝r den Zahnverlust verantwortlich sein. Unf├Ąlle k├Ânnen daf├╝r verantwortlich sein, dass einer oder mehrere Z├Ąhne verloren gehen. Seltener stehen ├Ąsthetische Gr├╝nde hinter dem Wunsch nach Zahnersatz. Dieser kann beispielsweise einen deformierten Zahn ersetzen.

Die zeitnahe Versorgung der dadurch entstandenen Zahnl├╝cken hat gro├če Bedeutung. Der L├╝ckenschluss durch geeigneten Ersatz verhindert die teils schwerwiegenden negativen Konsequenzen des Verlusts. Die folgenden Probleme entstehen besonders h├Ąufig:

  • Gest├Ârte Kaufunktion
  • Krankhafte Ver├Ąnderungen der Kaumuskulatur
  • Zahnwanderung der benachbarten Z├Ąhne
  • Unnat├╝rliches Wachstum der Gegenz├Ąhne
  • Fehl- und ├ťberbelastungen
  • Sprachprobleme
  • Ungl├╝ckliche ├ästhetik

In Absprache mit dem Zahnmediziner kann unmittelbar nach dem Verlust des Zahnes geeigneter Ersatz geplant werden. Welche L├Âsung die beste ist, h├Ąngt von diversen Faktoren ab. Dazu z├Ąhlen Art und Umfang des Zahnverlusts, das Alters des Patienten, die Beschaffenheit der L├╝cke und nicht zuletzt die finanziellen M├Âglichkeiten. Zu unterscheiden ist zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz.

2.

Die unterschiedlichen Arten von Zahnersatz

Um einen ├ťberblick ├╝ber die unterschiedlichen Optionen nach einem Zahnverlust zu geben, beleuchten wir im Folgenden die unterschiedlichen Kategorien. Um den Entscheidungsprozess zu erleichtern, gehen wir dabei gezielt auf die Vor- und Nachteile des jeweiligen Ansatzes ein.

2.1.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Klammerprothese

Eine sogenannte Klammerprothese kommt zum Einsatz, wenn mehrere Z├Ąhne verloren gegangen sind und ein festsitzendes Implantat nicht infrage kommt. Die Z├Ąhne der Klammerprothese sind in ein Grundger├╝st aus Kunststoff eingearbeitet. Mithilfe mehrerer Klammern k├Ânnen sie an den umliegenden Restz├Ąhnen im Gebiss des Patienten befestigt werden. Die Versorgung des Kiefers mit einer solchen Teilprothese rechnet der Zahnarzt nach GOZ 5200 ab.

Mit Kosten zwischen 500 bis 700 ÔéČ z├Ąhlt die Klammerprothese zu den besonders g├╝nstigen Alternativen. Patienten haben au├čerdem die M├Âglichkeit, einen Festzuschuss ihrer Krankenkasse f├╝r die Regelversorgung zu erhalten. Die urspr├╝ngliche Kaufunktion kann wiederhergestellt werden, allerdings besitzt die lediglich durch ihre Klammern in Position gehaltene Prothese nicht die gr├Â├čte Stabilit├Ąt. Ein weiterer Nachteil ist die ├ästhetik, welche durch die deutlich sichtbaren Klammern beeintr├Ąchtigt wird.

Zudem k├Ânnen beim Einsatz einer Klammerprothese unangenehme Druckstellen im Mund des Patienten entstehen. Diese Art der L├╝ckenversorgung ist au├čerdem nicht dazu in der Lage, dem Abbau von Knochensubstanz entgegenzuwirken.

Teleskopprothese

Mit durchschnittlichen Kosten von ca. 1.400 ÔéČ ist die herausnehmbare Teleskopprothese deutlich teurer. Um sie anzubringen, werden die an die L├╝cke angrenzenden Restz├Ąhne vom Zahnarzt geschliffen und mit Innenkronen versorgt. Sie dienen dazu, die Au├čenkronen aufzunehmen, die Teil der Prothese sind. Durch diese Versorgung sind Halt und Stabilit├Ąt der Teleskopprothese deutlich h├Âher. Zudem kann die urspr├╝ngliche ├ästhetik wieder hergestellt werden, da im Gegensatz zur Klammerprothese keine Befestigungselemente zu erkennen sind.

Ganz frei von Nachteilen ist auch diese Variante nicht. Teilweise muss der Zahnarzt v├Âllig gesunde Restz├Ąhne beschleifen, um die Teleskopprothese anbringen zu k├Ânnen. Mit dieser Behandlung geht das Risiko einher, dass essentielle Strukturen besch├Ądigt werden und der Zahn infolgedessen abstirbt.

Die Totalprothese

Schon an der Bezeichnung ist zu erkennen, dass die Totalprothese nur bei Patienten mit zahnlosem Kiefer eingesetzt werden kann. Falls zum Beispiel aufgrund von unzureichender Knochensubstanz keine Implantate infrage kommen, handelt es sich um die einzige Option der Versorgung. Neben der unkomplizierten Herstellung sind die niedrigen Kosten im dreistelligen Bereich ein wesentlicher Vorteil. Allerdings kann die Totalprothese erhebliche Probleme beim Sprechen und Kauen verursachen. Viele Patienten sind au├čerdem unzufrieden mit der ├ästhetik, die ihnen eine Totalprothese bietet.

2.2.

Festsitzender Zahnersatz

Festsitzender Zahnersatz hat den Vorteil, dass sich die Patienten k├╝nftig keine Sorgen um den Halt ihrer Prothese machen m├╝ssen. Je nach Gr├Â├če der entstandenen Zahnl├╝cke stehen verschiedene Alternativen zur Auswahl. Kronen kommen zum Einsatz, wenn ein einzelner Zahn stark zerst├Ârt ist. Kleinere L├╝cken kann der Zahnarzt mithilfe von Br├╝cken versorgen.

Implantate sind ein Sonderfall, da sie je Befund festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz aufnehmen k├Ânnen. Da das eigentliche Implantat jedoch fest im Kieferknochen verankert ist, ordnen wir es dieser Kategorie zu.

Kronen

Eine Krone setzt der Zahnarzt ein, wenn sich unter der stark zerst├Ârten Zahnkrone eine eigentlich intakte Zahnwurzel befindet. Die Kronen k├Ânnen zum Beispiel aus Chrom-Kobalt-Legierungen, Goldlegierungen, Keramik oder Kunststoff gefertigt sein. Bei der Versorgung geschleift der Zahnarzt zun├Ąchst den Zahn, um gen├╝gend Platz zum Gegenbiss zu schaffen. Anschlie├čend erfolgt die Abformung des Zahns. Nachdem die k├╝nstliche Krone hergestellt ist, kann sie eingegliedert werden. In der Folge ist sie nicht mehr abnehmbar. Je nach Material kann sie zwischen 10 und 15 Jahren im Einsatz bleiben.

Je nach Modell belaufen sich die Kosten einer Krone auf 250 bis 1.000 ÔéČ. Diese Art der Versorgung hat den Vorteil, dass der Zahn vor einer erneuten Kariesbildung gesch├╝tzt ist. Die urspr├╝ngliche Funktion ist komplett wiederhergestellt. Voraussetzung daf├╝r ist, dass die Krone exakt an den Zahn angepasst wurde. Beim Beschleifen des Zahns besteht jedoch die Gefahr, dass der Zahnnerv gesch├Ądigt wegen kann.

Br├╝cken

Zahnbr├╝cken sind zumeist festsitzend und kommen zum Einsatz, wenn einer oder mehrere Z├Ąhne fehlen. Die Belastbarkeit der Prothese h├Ąngt von der Gr├Â├če der Br├╝cke ab, die sie f├╝llen soll. Gemeinhin ist es m├Âglich, bis zu vier fehlende Z├Ąhne zu ersetzen. Im Vorfeld der Versorgung definiert der Zahnarzt die Pfeilerz├Ąhne, die unmittelbar an die L├╝cke angrenzen. Diese werden geschliffen, um die von Zahntechnikern hergestellte Br├╝cke eingliedern zu k├Ânnen. 

Medizinische Zahnbr├╝cken verf├╝gen ├╝ber eine Haltbarkeit von mehreren Jahren und sind daher eine gern genutzte Option. Allerdings machen sie eine gr├╝ndliche Reinigung des versorgten Areals notwendig. Andernfalls k├Ânnen sich Bakterien unterhalb der Prothese entwickeln und zur erneuten Ausbreitung von Karies f├╝hren.

Je nach Material und Gr├Â├če der Br├╝cke variieren die Kosten stark. Meist bewegen sie sich im Bereich zwischen 500 und 2.000 ÔéČ.

Zahnimplantate

Gegen├╝ber all den oben genannten Varianten des Zahnersatzes hat die Implantologie wichtige Vorteile. Die Behandlung ist dazu in der Lage, dem nat├╝rlichen Abbau der Knochensubstanz in der Zahnl├╝cke entgegenzuwirken. Funktion und ├ästhetik k├Ânnen mithilfe eines Implantats komplett wiederhergestellt werden. Die Versorgung mit einem Implantat macht es zudem nicht notwendig, eigentlich gesunde Zahnsubstanz zu opfern. Ein Abschleifen gesunder Z├Ąhne, wie es bei einer Br├╝cke oder bei einer Teleskopprothese notwendig ist, entf├Ąllt.

L├Âsungen der Implantologie kommen nur dann f├╝r die Versorgung der Zahnl├╝cke infrage, wenn gen├╝gend Knochensubstanz vorhanden ist, die das Implantat aufnehmen kann. Reicht die vorhandene Substanz nicht aus, muss der Kieferknochen in einem ersten Behandlungsschritt aufgebaut werden (GOZ 9100). 

Unter ├Ârtlicher Bet├Ąubung wird das Implantat schmerzfrei in den Knochen implantiert. Hierf├╝r nimmt der Zahnarzt eine Bohrung in den Kieferknochen vor. Das Implantat wird in die betreffende Stelle hineingesteckt und kann im Laufe der n├Ąchsten Monaten mit dem Kieferknochen verwachsen.

Die Kosten f├╝r die Versorgung mit einem Implantat belaufen sich auf etwa 1.500 bis 3.000 ÔéČ. Eine zus├Ątzliche Geb├╝hr kann f├╝r die Implantatkrone anfallen. Patienten m├╝ssen au├čerdem mit einem hohen Eigenanteil an den im Heil- und Kostenplan aufgef├╝hrten Positionen rechnen, wenn sie sich f├╝r ein Implantat entscheiden. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Versorgung vergleichsweise viel Zeit in Anspruch nimmt.

3.

Der Ablauf einer Zahnimplantation

Aufgrund des direkten Eingriffs in den Kiefer haben Patienten meist besonders viele Fragen zum Ablauf einer Implantation. Bis der neue Zahn in Position ist und die entstandene L├╝cke perfekt schlie├čt, sind die folgenden Schritte notwendig:

  1. Vorgespr├Ąch: Im Austausch mit dem Zahnarzt werden die Voraussetzungen f├╝r ein Implantat besprochen.
  2. Untersuchung: Jetzt wird gepr├╝ft, ob gen├╝gend Knochensubstanz f├╝r die Versorgung vorhanden ist. Der Zahnmediziner schaut au├čerdem nach Entz├╝ndungen, die einer OP im Wege stehen k├Ânnen.
  3. Planung: Mithilfe moderner Technik wird nun der Eingriff geplant. Es folgt die Verst├Ąndigung ├╝ber einen OP-Termin.
  4. Operation: F├╝r das schmerzfreie Einsetzen des Implantats stehen ├Ârtliche Bet├Ąubung, Lachgas und eine Vollnarkose zur Auswahl. Der Zahnarzt bohrt ein Loch in der exakten Form des Implantats in den Kiefer. Anschlie├čend vern├Ąht er die Wunde.
  5. Erholung: Jetzt beginnt die Wunde zu heilen. Im Laufe der n├Ąchsten Monate verw├Ąchst das Implantat mit dem Kieferknochen. Nach der Ruhezeit kann die k├╝nstliche Zahnkrone aufgesetzt werden.

Wie hoch sind die Kosten f├╝r Zahnersatz?

Was ├ästhetik, Funktion und Komfort betrifft, schneiden die oben genannten L├Âsungen ganz unterschiedlich ab. Welche L├Âsung bevorzugt wird, h├Ąngt letztlich auch von finanziellen Faktoren ab. Doch was kostet Zahnersatz? Nicht nur Privatpatienten erhalten einen Heil- und Kostenplan, in dem die verschiedenen Positionen aufgeschl├╝sselt sind. Dieser kommt auch auf Kassenpatienten zu, die mehr als nur die Regelversorugng in Anspruch nehmen m├Âchten. Die Zahnersatz Kosten im wesentlichen von zwei Punkten abh├Ąngig:

  • dem veranschlagten Honorar des Zahnmediziners
  • den Material- und Laborkosten

Was die Abrechnung der Behandlung betrifft, so sind die Praxen an die Bestimmungen der Geb├╝hrenordnung f├╝r Zahn├Ąrzte (GOZ) gebunden. Darin ist genau festgelegt, welche Summen f├╝r die einzelnen Behandlungsschritte berechnet werden d├╝rfen. In die Berechnung flie├čen allerdings Steigerungsfaktoren ein, die den Arbeitsaufwand ausdr├╝cken. Sie sorgen durchaus f├╝r finanzielle Unterschiede zwischen den Praxen. Umso mehr lohnt es sich, bei der Suche mehrere Gegenangebote einzuholen, wie wir es hier bei 2te-ZahnarztMeinung erm├Âglichen.

Im Gegensatz zu den Zahn├Ąrzten sind Labore an keine Geb├╝hrenordnung gebunden. Dies ist der Grund, weshalb die Kosten dort stark schwanken k├Ânnen.

4.

Die Arten von Zahnersatz im ├ťberblick

FestsitzendKronen, Br├╝cken, Implantate
HerausnehmbarKlammerprothese, Teleskopprothese, Totalprothese
KombinationHybridprothese
5.

Zahnersatz Kosten: Unterst├╝tzung und Zusch├╝sse von den Krankenkassen

Nach einem Zahnverlust ist es zentral, dass fr├╝hzeitig f├╝r Zahnersatz gesorgt werden kann. Bei gesetzlich Versicherten ├╝bernimmt die Krankenkasse hierf├╝r die Regelversorgung. Damit ist eine ausreichende, zweckm├Ą├čige und zugleich ├Âkonomische Versorgung sichergestellt. Wie diese aussieht, h├Ąngt unter anderem vom aktuellen Gebisszustand ab. Bei Kronen oder Br├╝cken wird hierf├╝r die Standardtherapie gew├Ąhlt, wobei zum Beispiel Nichtedelmetalle zum Einsatz kommen.

Wer sich nicht mit der Regelversorgung zufrieden geben m├Âchte, muss einen h├Âheren Eigenanteil am Heil- und Kostenplan tragen. Dies gilt beispielsweise, wenn aus ├Ąsthetischen Gr├╝nden eine Krone aus Keramik oder eine Br├╝cke aus Gold ausgew├Ąhlt werden. Die Krankenkasse bezahlt in diesem Fall lediglich den Festzuschuss f├╝r die Regelversorgung.

Auch beim Wunsch nach einem Implantat ├╝bernimmt die Krankenkasse lediglich den Festzuschuss. Die tats├Ąchlichen Kosten liegen deutlich h├Âher. Patienten erhalten deshalb in der Praxis unmittelbar nach der Diagnose ihren Heil- und Kostenplan. Dieser geht anschlie├čend an die GKV, damit diese ├╝ber den Zuschuss entscheiden kann.

Bei einem Implantat deckt der Festzuschuss der Krankenkasse etwa 60 Prozent der Regelversorgungskosten ab. Bei Preisen von teilweise mehr als 3.000 ÔéČ bleibt noch immer ein erheblicher Eigenanteil ├╝brig. Wer nicht ├╝ber eine Zahnzusatzversicherung verf├╝gt, muss diese Kosten aus eigener Tasche zahlen.

6.

├ťber den Heil- und Kostenplan

Geht es um die Frage des Zahnersatzes, so ist der Heil- und Kostenplan ein bedeutender Schritt zur Finanzierung. Um den Festzuschuss von der Krankenkasse beantragen zu k├Ânnen, muss ihn der Zahnarzt vollst├Ąndig ausf├╝llen. Der Plan besteht aus zwei separaten Teilen.

6.1.

Der erste Teil

Im ersten Teil des Heil- und Kostenplans wird beschrieben, wie der Befund aussieht und welche infolge dessen angestrebt wird. Zus├Ątzlich macht der Zahnarzt einen ersten Kostenvoranschlag. Damit sind insgesamt enthalten:

  •  Befund
  • Angaben zur Regelversorgung
  • Gesamte Therapieplanung
  • Kostenvoranschlag
6.2.

Der zweite Teil

Zus├Ątzlich gibt es noch den zweiten Teil, der auch als Anlage betitelt wird. Weicht die Behandlung von der Regelversorgung ab, wie sie die gesetzliche Krankenversicherung vorsieht, so werden die abweichenden Gesamtkosten dort angegeben. Ziel ist es, diese so transparent wie m├Âglich aufzuschl├╝sseln. Dieser zweite Teil muss nicht nur vom behandelnden Zahnarzt, sondern auch vom Patienten unterschrieben werden. Anschlie├čend werden die Dokumente an die Krankenkasse weitergeleitet. Sobald deren Zusage vorliegt, kann die Behandlung starten.

7.

Kosten f├╝r Zahnprothesen reduzieren - die wichtigsten Tipps

Schon ein einzelner fehlender Zahn zieht hohe Folgekosten nach sich. Daher ist es entscheidend, alle Handlungsoptionen zu nutzen, um das Projekt bestm├Âglich zu stemmen. Im Folgenden geben wir mehrere Tipps, die sich positiv auf die Kosten auswirken und damit hochwertigen Zahnersatz erschwinglich machen.

7.1.

H├Ąrtefallregelung nutzen

F├╝r finanziell schwach aufgestellte Haushalte ist der H├Ąrtefallantrag eine lohnenswerte Option. Ein entsprechender Antrag darf gestellt werden, wenn nur ein sehr kleines Einkommen vorliegt oder gar Sozialleistungen in Anspruch genommen werden. Sofern festgestellt werden kann, dass die Kosten f├╝r den Zahnersatz eine unzumutbare Belastung darstellen, wird die n├Âtige Unterst├╝tzung gew├Ąhrt. Das Antragsformular gibt es hierf├╝r bei der Krankenkasse oder direkt in der Zahnarztpraxis.

F├╝r einen Single-Haushalt liegt die Bemessungsgrenze bei monatlichen Bruttoeinnahmen in H├Âhe von 1.358 Euro. Weiterhin ergibt sich ein Anspruch aus dem Bezug von Sozialleistungen. Wird dem Antrag stattgegeben, so verdoppelt sich der Festzuschuss. Wer leicht ├╝ber dieser Bemessungsgrenze liegt, kann diesen Weg trotzdem gehen. Nach Ermessen kann ein erh├Âhter Festzuschuss ausgegeben werden, der die Behandlungskosten ebenfalls abfedert.

7.2.

Zahnzusatzversicherung

Wer sich in der Vergangenheit f├╝r eine Zahnzusatzversicherung entschieden hat, verf├╝gt ebenfalls ├╝ber einen starken finanziellen Vorteil. Die Versicherung beteiligt sich an den zus├Ątzlichen Kosen, welche bei Leistungen anfallen, welche die Regelversorgung ├╝bersteigen. Je nach Tarif k├Ânnen zwischen 75 und 100% der zus├Ątzlichen Kosten auf die Police ├╝bertragen werden.

7.3.

Das Bonusheft

Bonushefte dienen dazu, die j├Ąhrlichen Vorsorgeuntersuchungen in der Zahnarztpraxis zu dokumentieren. Meist werden sie auf Nachfrage in der Praxis ausgegeben. Sobald die Termine ├╝ber einen Zeitraum von f├╝nf Jahren eingehalten wurden, erh├Âht sich der Festzuschuss auf 70 Prozent. Ein paar Jahre sp├Ąter sind sogar 75 Prozent m├Âglich. Die absolute Ersparnis liegt dadurch schnell im dreistelligen Bereich.

8.

Zugeh├Ârige GOZ-Positionen

Folgende Positionen aus der Geb├╝hrenordnung f├╝r Zahn├Ąrzte sind f├╝r die Suche nach Zahnersatz relevant:

  • GOZ 2180: Vorbereitung eines zerst├Ârten Zahnes mit plastischem Aufbaumaterial zur Aufnahme einer Krone
  • GOZ 2200: Versorgung eines Zahnes oder Implantats durch eine Vollkrone
  • GOZ 2310: Wiedereingliederung einer Einlagef├╝llung, einer Teilkrone, eines Veneers oder einer Krone
  • GOZ 5070: Versorgung eines L├╝ckengebisses durch eine Br├╝cke oder Prothese
  • GOZ 9010: Implantatinsertion
  • GOZ 9100: Aufbau des Alveolarfortsatzes durch Augmentation
9.

Wichtige Fachbegriffe zum Thema

Regelversorgung: Der Begriff beschreibt eine ausreichende, zweckm├Ą├čige und ├Âkonomische Versorgung, wie sie im Leistungskatalog der Krankenkasse festgeschrieben ist. Entsprechende Behandlungskosten werden in vollem Umfang bezahlt.

Heil- und Kostenplan: In zwei Teilen schl├╝sselt der Plan den Befund, die Behandlung und die anfallenden Kosten auf. Der Zahnarzt legt ihn der Krankenkasse des Patienten vor.

Festzuschuss: Diesen Betrag ├╝bernimmt die Krankenkasse an der Behandlung des Patienten. Mit gut gef├╝hrtem Bonusheft kann er auf bis zu 75% ansteigen.

Geb├╝hrenordnung f├╝r Zahn├Ąrzte (GOZ): In ihr sind alle zahn├Ąrztlichen Leistungen aufgef├╝hrt. Au├čerdem geht aus ihr hervor, wie hoch die Verg├╝tung au├čerhalb der kassen├Ąrztlichen Versorgung ist.

H├Ąrtefall: Bei niedrigem Einkommen oder dem Bezug von Sozialleistungen k├Ânnen Versicherte einen H├Ąrtefallantrag stellen. Dadurch k├Ânnen sie einen Festzuschuss von bis zu 100% f├╝r die Behandlung erhalten.

H├Ąufige Fragen
Unter den Begriff ÔÇ×ZahnersatzÔÇť fallen alle Ma├čnahmen, die der Wiederherstellung der Kaufunktion dienen. Man unterscheidet zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz.
Bei der Wahl zwischen den unterschiedlichen Formen von festem und herausnehmbarem Zahnersatz müssen unter anderem Komfort, Ästhetik und die voraussichtlichen Kosten berücksichtigt werden.
Die Kosten f├╝r Zahnersatz variieren je nach Variante stark. Totalprothesen sind ab 600 ÔéČ zu haben. Hochwertige Implantate schlagen mit 3.000 ÔéČ und mehr zu Buche.
Bei Kassenpatienten werden die Kosten f├╝r Zahnersatz lediglich zu 60% ├╝bernommen. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Festzuschuss. Wer zur j├Ąhrlichen Vorsorgeuntersuchung geht und diese in einem Bonusheft dokumentiert, kann den Zuschuss auf bis zu 75% steigern.
Die private Krankenversicherung bietet einen besseren Kostenschutz. Je nach Tarif werden bis zu 100% der anfallenden Kosten ├╝bernommen.
Kieferknochen zur├╝ckbildet. Bei der Entscheidung f├╝r ein Implantat muss gen├╝gend Knochensubstanz vorhanden sein, mit dem der Metallstift verwachsen kann. Deshalb kann der Aufbau von eigenem oder k├╝nstlichem Knochenmaterial notwendig werden.
Normalerweise ist es m├Âglich, die Behandlung im Ausland durchf├╝hren zu lassen. Die meisten Tarife kommen auch dort f├╝r die entstehenden Kosten auf. Insbesondere bei Implantaten sind oft deutliche Ersparnisse m├Âglich.
Weiterf├╝hrende Informationen
Ein Zahnprovisorium ├╝berbr├╝ckt die Zeit bis zum finalen Zahnersatz

Ein Zahnprovisorium kann wenige Tage oder mehrere Wochen im Einsatz sein. Wir informieren ├╝ber Arten, Kosten und Behandlung.

Inlays erhalten ein strahlendes L├Ącheln

Inlays & Onlays sind eine moderne und ├Ąsthetische Form der Einlagenf├╝llung. Wir informieren ├╝ber Behandlung, Vorteile und Kosten.

Zahnbehandlung in Tschechien

Sind Zahnbehandlungen in der Tschecheslowakai wirklich g├╝nstiger? K├Ânnen deutsche Patienten im Nachbarland Geld bei Zahnersatz- und Implantatbehandlungen sparen? Auf was ist zu achten, wenn man nach Prag f├Ąhrt, um eine...