2te-ZahnarztMeinung Logo
Mo ÔÇô Do 9:00 ÔÇô 17:00 Uhr, Fr 9:00 ÔÇô 12:00 Uhr
GOZ 0110: Zuschlag f├╝r die Anwendung eines Operationsmikroskops

GOZ 0110: Zuschlag f├╝r die Anwendung eines Operationsmikroskops

Die GOZ-Position 0110 Zuschlag f├╝r die Anwendung eines Operationsmikroskops ist Teil des Abschnitts A der zahn├Ąrztlichen Geb├╝hrenordnung. Inhalt der Leistung ist der Einsatz eines OP-Mikroskops bei der Durchf├╝hrung von konservierenden, chirurgischen, endodontischen, paradontalchirurgischen oder implantologischen Leistungen.

Die GOZ-Nummer 0110 ist grunds├Ątzlich nur im Einfachsatz berechnungsf├Ąhig und verf├╝gt ├╝ber keinerlei Steigerungsfaktoren. Die Geb├╝hr liegt damit nach aktuellem Punktwert bei 22,50 ÔéČ.

Zahn├Ąrztliches Honorar f├╝r Zuschlag f├╝r die Anwendung eines Operationsmikroskops

Die GOZ-Position 0110 beschreibt einen Zuschlag f├╝r den Einsatz eines Operationsmikroskops. Grunds├Ątzlich kann dieser nur in Zusammenhang mit einer Behandlung nach den folgenden GOZ-Nummern berechnet werden: 2195, 2330, 2340, 2360, 2410, 2440, 3020, 3030, 3040, 3045, 3060, 3110, 3120, 3190, 3200, 4090, 4100, 4130, 4133, 9100, 9110, 9120, 9130 und 9170. 

Da es sich per Definition um einen Zuschlag handelt, ist bei GOZ 0110 Anwendung eines Operationsmikroskops kein zus├Ątzlicher Aufwand berechnungsf├Ąhig. Steigerungsfaktoren k├Ânnen allerdings bei den oben genannten GOZ-Nummern zum Einsatz kommen, welche die eigentliche Behandlung beschreiben.

F├╝r die Berechnung der Geb├╝hren von GOZ-Nummer 0110 ist neben dem Punktwert von 0,0562421 Euro auch die Punktzahl 400 relevant. Aus der Multiplikation ergeben sich die berechnungsf├Ąhigen Geb├╝hren der Ma├čnahme. Demnach gilt f├╝r die Abrechnung von GOZ 0110 die folgende Tabelle:

 

Faktor

1-facher Satz

2,3-facher Satz

3,5-facher Satz

Kosten

22,50 ÔéČ

N.a.

N.a.

 

Gem├Ą├č der zahn├Ąrztlichen Geb├╝hrenordnung ist ein Zuschlag nach GOZ 0110 nur einmal pro Behandlungstag berechnungsf├Ąhig. Au├čerdem muss eine der oben angef├╝hrten Leistungen ausgef├╝hrt worden sein, um die Anwendung eines Operationsmikroskops abrechnen zu k├Ânnen.

GOZ 0110: Zuschlag f├╝r die Anwendung eines Operationsmikroskops Erl├Ąuterungen

Viele konservierende, chirurgische, endodontische, paradontalchirurgische oder implantologische zahn├Ąrztliche Leistungen setzen das Erkennen feiner Strukturen voraus. Mithilfe eines OP-Mikroskops verschafft sich der Zahnarzt eine bessere Perspektive auf die Gewebestrukturen von Kiefer, Z├Ąhnen und Zahnfleisch. Das Instrument macht eine bis zu 40-fache Vergr├Â├čerung m├Âglich und er├Âffnet dadurch ein pr├Ązises Arbeiten.

Durch den Einsatz eines Operationsmikroskops k├Ânnen bei der Behandlung au├čerdem feinere Instrumente verwendet werden. Dies ist bei der Behandlung von gesundheitlich angeschlagenen Patienten von Vorteil, bei denen ein minimaler Eingriff geboten ist. Au├čerdem kann die Verwendung feiner Instrumente entscheidend dazu beitragen, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Der Einsatz des Mikroskops erm├Âglicht beispielsweise eine besonders schonende und komplikationsfreie Wurzelspitzenresektion. Auch andere Eingriffe, die in unmittelbarer N├Ąhe zum Zahnnerv stattfinden, k├Ânnen durch den Einsatz des Operationsmikroskops optimiert werden. Gelegentlich kommt das Instrument auch bei der Entfernung von Karies zum Einsatz. Bei dieser Behandlung werden die Unterschiede zwischen kari├Âsen und gesunden Bereichen sichtbarer und die Entfernung wird erleichtert. Bei Kronen oder Zahnf├╝llungen hilft das Operationsmikroskop dem Operateur dabei, die Passgenauigkeit besser zu beurteilen.

Steigerungsfaktoren von Zuschlag f├╝r die Anwendung eines Operationsmikroskops

Eine Geb├╝hrensteigerung in Form von Steigerungsfaktoren entf├Ąllt bei GOZ 0110. 

Mit der Ausnahme einer freien Vereinbarung darf der Zahnarzt lediglich den Einfachsatz berechnen.

GOZ-Positionen neben GOZ 0110

Da es sich bei der GOZ-Position 0110 um einen Zuschlag f├╝r die Anwendung des Instruments handelt, kann die Leistung nicht alleine abgerechnet werden. Stattdessen tritt sie ausschlie├člich in Verbindung mit den folgenden Ziffern auf:

  • GOZ 2195: Vorbereitung eines zerst├Ârten Zahnes durch einen Schraubenaufbau oder Glasfaserstift
  • GOZ 2330: Ma├čnahmen zur Erhaltung der vitalen Pulpa bei Caries profunda
  • GOZ 2340: Ma├čnahmen zur Erhaltung der freiliegenden vitalen Pulpa
  • GOZ 2360: Exstirpation der vitalen Pulpa einschlie├člich Exkavieren
  • GOZ 2410: Aufbereitung eines Wurzelkanals auch retrograd
  • GOZ 2440: F├╝llung eines Wurzelkanals
  • GOZ 3020: Entfernung eines tief frakturierten oder tief zerst├Ârten Zahnes
  • GOZ 3030: Entfernung eines Zahnes oder eines enossalen Implantats durch Osteotomie
  • GOZ 3040: Entfernung eines retinierten, impaktierten oder verlagerten Zahnes durch Osteotomie
  • GOZ 3045: Entfernen eines extrem verlagerten und/oder extrem retinierten Zahnes durch umfangreiche Osteotomie
  • GOZ 3060: Stillung einer Blutung durch Abbinden oder Umstechen des Gef├Ą├čes oder durch Knochenbolzung
  • GOZ 3110: Resektion einer Wurzelspitze an einem Frontzahn
  • GOZ 3120: Resektion einer Wurzelspitze an einem Seitenzahn
  • GOZ 3190: Operation einer Zyste durch Zystektomie in Verbindung mit einer Osteotomie oder Wurzelspitzenresektion
  • GOZ 3200: Operation einer Zyste durch Zystektomie, als selbst├Ąndige Leistung
  • GOZ 4090: Lappenoperation, offene K├╝rettage einschlie├člich Osteoplastik an einem Frontzahn
  • GOZ 4100: Lappenoperation, offene K├╝rettage einschlie├člich Osteoplastik an einem Seitenzahn
  • GOZ 4130: Gewinnung und Transplantation von Schleimhaut
  • GOZ 4133: Gewinnung und Transplantation von Bindegewebe
  • GOZ 9100: Aufbau des Alveolarfortsatzes durch Augmentation ohne zus├Ątzliche Stabilisierungsma├čnahmen
  • GOZ 9110: Geschlossene Sinusbodenelevation vom Kieferkamm aus
  • GOZ 9120: Sinusbodenelevation durch externe Knochenfensterung
  • GOZ 9130: Spaltung und Spreizung von Knochensegmenten
  • GOZ 9170: Entfernung im Knochen liegender Materialien durch Osteotomie

Nach der zahn├Ąrztlichen Geb├╝hrenordnung ist die Abrechnung von GOZ 0110 Anwendung eines Operationsmikroskops nur dann zul├Ąssig, wenn sich mindestens eine der aufgelisteten GOZ-Positionen f├╝r den selben Behandlungstag auf der Rechnung wiederfindet.

BEMA-Position f├╝r GOZ 0110

Die Leistung Anwendung eines Operationsmikroskops kommt nur im privatzahn├Ąrztlichen Bereich zur Anwendung. 

Bei der gesetzlichen Krankenkasse findet sich im BEMA-Katalog keine vergleichbare Leistung, die f├╝r den Einsatz des Instruments abgerechnet werden k├Ânnte.

Bitte w├Ąhlen Sie einen Textblock aus.
GOZ-Nummern
Weiterf├╝hrende Informationen
Sinnvolle Tipps, um beim Zahnersatz wirklich Geld zu sparen

Es ist garnicht so schwierig, um beim Zahnersatz viel Geld sparen. Wir sagen Ihnen, welche Wege wirklich zum Erfolg f├╝hren und was Sie lieber nicht tun sollten. 5 Tipps aus dem Internet sind sinnlos und unser 4 eigenen Tipps sind...

Zahnarzt finden - hierauf sollten Patienten achten

Welcher Zahnarzt passt am besten zu Ihnen? Suchen Sie einen Familienzahnarzt oder eher einen Implantologen? Einen Zahnarzt oder eine Zahn├Ąrztin? Jung oder alt? Wir helfen Ihnen bei ihrer Zahnarztsuche und zeigen Ihnen, worauf Sie...

ZDF WISO f├╝hrt Zahnauktion durch

F├╝r einen WISO Beitrag hat das ZDF einen unserer Auktionszahn├Ąrzte besucht, um zu ├╝berpr├╝fen, ob man bei Zahnersatz und Implantaten wirklich so viel Geld durch eine Zahnauktion sparen kann. Die WISO Reporterin f├╝hrte einen...